Unerhört Jenisch

Vorführung (Online) ab:  Freitag, 20/11/2020 | 18:00
Q&A (Online) ab: Freitag, 20/11/2020 | 19:40
&

Karoline Arn, Martina Rieder, 93′, Schweiz 2019

Originalversion mit englischen Untertiteln

Er spielt mit dem Klichee-Bild. Er ahnt seine jenischen Wurzeln: Stephan Eicher. Die Spur führt in die Bündner Berge, zu den einst zugewanderten Familien und ihrer legendären Tanzmusik. In diesen jenischen Familien lebt eine unbekannte Musiktradition; sie prägt die Schweizer Volksmusik, sucht den Blues, brilliert als Chanson oder rebelliert im Punk. UNERHÖRT JENISCH erzählt aber auch eine Geschichte der Diskriminierung und Verfolgung, welche die Musikanten schweigen liess. Ein Film über das Geheimnis des besonderen Sounds.

 

Regie
Karoline Arn, Martina Rieder

Drehbuch
Karoline Arn, Martina Rieder

Kamera
Martina Rieder, Tom Bernhard, Gabriel Sandru, Philippe Schnyder, Carlotta Holy, Valentin Bärlocher, Severin Bärenbold, Roland Luder (Drohnenflug)

Ton
Karoline Arn, Jan Illing, Balthasar Jucker, Reto Stamm

Schnitt
Anja Bombelli

Musik
Stephan Eicher, Reyn Ouwehand, Patrick Waser

Mitwirkende
Stephan Eicher, Patrick Waser, Martin Waser, Othmar Kümin, Erich Eicher, Ottilia Waser-Kollegger, Goran Bregović, Luisa Moser-Moser, Urs Moser, Jonny Kollegger, Jos Kollegger, Christian Mehr, Gaudenz Moser, Umberto Moser, Patrick Moser, Klarissa Waser-Steiger, Karin Moser-Flückiger, Peter Just, Felix Frey, Daniel Dauwalder, Adrian Zehnder, Goodbye Johnnys, Peter Gehrig, Yannick Kollegger, Jessica Kollegger, Jaenette Kollegger, Jonnely Kollegger, Remo Moser, Reyn Ouwehand, Florian Giger, Älplerchörli Obervaz

Produktionsleitung
Sereina Gabathuler

Produktion
Werner Schweizer

Unterstützung durch
Bundesamt für Kultur
Zürcher Filmstiftung
Kulturfonds Suissimage
SRG SSR, Passage Antennes
Berner Filmförderung – Stadt und Kanton
Kulturförderung Kanton Graubünden / SWISSLOS
Ernst Göhner Stiftung
UBS Kulturstiftung

Koproduktion mit
Schweizer Radio und Fernsehen

 

Filmteam:
  • Martina Rieder
  • Martina Rieder
  • Martina Rieder ist Regisseurin, Cutterin, Grafikerin und Titelanimatorin. Sie hat an der HGKZ in Luzern im Fachbereich Video studiert. Sie hat eine Studienprämie des Bundesamtes für Kultur 2000 für ihren experimentalen Kurzfilm YOU COULD CALL IT JETLAG sowie den 2. Preis Kategorie D, Spezialpreis Locarno, Schweizer Jugend Film- und Videotage und den Prix Jeunesse, Schweizerisches ...
  • Karoline Arn
  • Karoline Arn
  • Karoline Arn ist Radio-Redakteurin und Filmemacherin. Sie hat Schweizer Geschichte, Neueste Geschichte und Philosophie an der Universität Bern sowie Journalismus am Medienausbildungszentrum MAZ Luzern studiert. Neben regelmäßigen Sendungen für das Konsummagazin „Espresso“ von Schweizer Radio DRS realisierte sie auch Hintergrund-Sendungen „Doppelpunkt“. Darüber hinaus macht sie Porträtsendungen „Menschen und Horizonte“, gelegentlich verfasst sie Porträts für die ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.