Tcha

Vorführung (Online) ab: Donnerstag, 19/11/2020 | 20:00
Q&A (Online) ab: Donnerstag, 19/11/2020 | 21:30
&

 

Ádám Miklós, 52′, Ungarn 2019

Originalversion mit englischen Untertiteln

Auf der Bühne steht ein Violinenvirtuose, der selbstbewusst das ungarische Nóta spielt, während sieben weitere Musiker*innen ihn auf verschiedenen Instrumenten begleiten. Das Publikum bricht in gewaltigen Applaus aus. Tcha Limberger kann jedoch nichts davon sehen. Er ist von Geburt an blind. Trotzdem ist der belgische Musiker ein Experte für das ungarische Nóta.

 

Regie
Ádám Miklós

Kamera
Ádám Miklós

Schnitt
Ádám Miklós

Postproduktion
Erika Köcsky

Ton
Gábor Császár

Produktion
Adrián Száki, Gábor Ferenczy, András Muhi, Yvonne Bauer

Gefördert von
“Ungarisches Mediensponsoring” des Ungarischen Medienrates

 

Filmteam:
  • Ádám Miklós
  • Ádám Miklós
  • Ádám Miklós ist ein ungarischer Filmemacher, der an der University of St Andrews Film Studies mit einem MA abgeschlossen hat. Zu seinen Arbeiten gehören die Dokumentarfilme DAUGHTERS OF DOLMA (2013) und THE LEGACY OF MENLA (2016).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.