KAMPF MIT MEINEN WURZELN

Von Charles Newland
U.K., 2018
5′

Tickets 

Originalfassung

KAMPF MIT MEINEN WURZELN ist eine beobachtende Dokumentation über Traditionslinien, über Erwartungshaltungen, die gebrochen, und Leidenschaften, die verfolgt werden, ohne dabei die eigene Identität zu verlieren. Chris Royles ist ein Roma-Gypsy und professioneller Wrestler aus dem ländlichen Herefordshire in England. Er kommt aus einer Familie von kämpfenden Männer und hat doch einen eher ungewöhnlichen Weg in den Kampfsport gewählt. Der Film verfolgt Chris’ Verwandlung vom netten Mann von nebenan zum Roma-Wrestling-Helden in einer seiner örtlichen Shows und zelebriert seine Verbundenheit zu der Familie, die Unabhängigkeit seines eigenen Wrestling-Unternehmens und seine Individualität, während er den Bezug zu seinen Roma-Wurzeln mit Stolz pflegt.

 

Charles Newland ist ein Roma-Gypsy-Filmregisseur aus Nottingham, U.K. Er hat das Filmkollektiv Notown Productions gegründet und ist Mitglied der International Romani Film Commission. Seine Arbeiten erschienen bei VICE, BFI und The Guardian und seine Filme wurden auf einer Vielzahl von internationalen Filmfestivals gezeigt, wie bei der Berlin Director‘s Lounge und dem Borderlines Film Festival. Charles startete seine Karriere im Avantgarde- und Experimentalfilm. Zuletzt drehte er Dokumentationen für die Rural Media Company und das Travellers‘ Times Magazine.

 

Regie: Charles Newland
Kamera: Bernard Close
Ton: Christina Newland
Schnitt: Grace Hart
Produktion: Grant Black/Rural Media Company

DONNERSTAG, 18:30

Weltpremiere mit Q&A mit der Regisseur