Jozef Banyák

Veröffentlicht am

Jozef Banyák wurde 1958 in Bratislava geboren. Er studierte an der Akademie der Darstellenden Künste in Bratislava Film- und TV-Regie. In den Jahren 1981 – 1993 arbeitete er für das Slowakische Fernsehen als Regisseur und Drehbuchautor. In den 1990er Jahren produzierte er mehrere Fernsehmärchen, die thematisch oft aus den traditionellen Roma-Märchen schöpfen (Über Zorali und zwei Brüder, Über die schöne Hexe, Goldene Stimme). Jozef Banyák ist ebenfalls im Feld des Dokumentarfilms tätig, für das Slowakische Fernsehen produzierte er eine Reihe von Dokufilmen mit sozialen, ethnischen oder kulturellen Themen (Unschuldige Kinder, Tanz ist Leben, Aus Rudňany nach Bronx). Seit 1991 arbeitet er regelmäßig mit ausländischen Hollywood-Produktionen zusammen (Dragonheart, Kull, der Eroberer, Uprising – Der Aufstand). Seit 2009 arbeitet er freiberuflich. Er ist Vorsitzender des Vereins OKNO (Fenster), dessen Ziel ist es, nicht-kommerzielle audio-visuelle Werke mit bildungs-pädagogischem Schwerpunkt insbesondere im Bereich der Minderheiten zu produzieren.